Englischprüfung „EUROKOM“

Auszüge aus:
Zentrale Maßstäbe für die mündliche Prüfung EuroKom in der Pflichtfremdsprache der Realschule
ab Schuljahr 2004/2005 (gemäß § 9 Abs. 6 der Notenbildungsverordnung)

Ziele der Eurokom Prüfung

In dieser mündlichen Prüfung sollen die Schülerinnen und Schüler ihre kommunikative Kompetenz situations-, anwendungs- und partnerbezogen nachweisen. Sie zeigen, dass sie in der Lage sind, persönliche Begegnungen sprachlich zu gestalten, auf Sprache zu reagieren, Inhalte weiterzugeben, Ergebnisse zu präsentieren, Sachverhalte und Standpunkte zu diskutieren.

Durchführung der EuroKom-Prüfung

Die EuroKom-Prüfung wird während des ersten Halbjahres der 10. Klasse durchgeführt, kann außerhalb der stundenplanmäßigen Unterrichtszeit terminiert werden und findet aus Gründen der Gleichbehandlung in einem Zeitraum von höchstens 2 Wochen statt.

Sie umfasst verpflichtend die drei Teile:

  • Präsentation des Schwerpunktthemas
  • Hörverstehen
  • kommunikative und situative Aufgabenformen

Eine Reihenfolge ist nicht festgelegt, der zeitliche Rahmen umfasst etwa 15 Minuten. Die Prüfung kann auch als Tandemprüfung stattfinden. Bei einer Tandemprüfung beträgt die Prüfungszeit etwa 30 Minuten. Eine individuelle Leistungsfeststellung muss erfolgen.

Die Fachlehrkraft legt jeweils mit den Schülerinnen und Schülern fest, ob die EuroKom-Prüfung als Einzel- oder als Tandemprüfung durchgeführt wird. Die Prüfung findet zusammen mit einer zweiten Fachlehrkraft statt. Ein Protokoll der EuroKom-Prüfung, das bei der Schule verbleibt, wird angefertigt. Im Anschluss an die EuroKom-Prüfung setzen die beteiligten Lehrkräfte die Note der EuroKom-Prüfung fest und dokumentieren sie auf dem Bewertungsbogen EuroKom. Die Note wird der Schülerin / dem Schüler bekannt gegeben.

Termin der EuroKom-Prüfung

Die EuroKom-Prüfung findet immer in der zweiten Woche nach den Herbstferien statt.