Kooperationsvereinbarung mit der Sparkasse Ulm

Kooperationsvereinbarung zwischen der Anne-Frank-Realschule und der Sparkasse Ulm
„Ihr werdet gebraucht: Leistungsbereite und motivierte junge Menschen, wegen euch sind wir heute hier!“, wandte sich Schulleiter Johannes Treß am Ende seiner Begrüßungsrede am Montagnachmittag den anwesenden Schülerinnen und Schülern der Klasse 8c zu. Feierlich wurde nämlich an diesem Mittag eine Bildungspartnerschaft zwischen der Sparkasse Ulm und der Anne-Frank-Realschule abgeschlossen. Von dieser erhoffen sich beide Seiten eine betriebliche Partnerschaft, die den Schülerinnen und Schülern eine Orientierung bei der Berufsfindung sein soll. Zukünftig begleitet die Sparkasse Ulm verschiedene Jahrgangsstufen der Schule über das Angebot an vielfältigen Praktika, einer intensiven Repräsentation am Berufsinfotag und im Unterricht durch spezielle Referenten zu finanziellen Themen wie Girokonto, Börse oder Sparanlagen. Darüber hinaus möchte man durch aktive Teilnahme an Elternabenden die Berufsorientierung zwischen Schule, Elternhaus und Betrieb weiter optimieren.
Im Beisein der Schüler und des Berufsorientierungsteams der Schule um Nicole Walk und der zweiten Konrektorin Eva Grech, des stellvertretenden Bürgermeisters Ulrich Rößler unterzeichneten Silvia Geppert von der Industrie- und Handelskammer Ulm, der Laichinger Sparkassenfilialleiter Thorsten Mangold und Michael Steeb von der Sparkasse Ulm sowie Schulleiter Johannes Treß die Kooperationsvereinbarung.
Treß erhofft sich durch die Unterzeichnung eine Berufsorientierung auf breiter und professioneller Basis und verwies auf die Wichtigkeit geschlossener Bildungspartnerschaften. Diese haben für die Arbeit im Bereich Berufsorientierung an Schulen einen hohen Stellenwert, bringen diese Bildungspartner doch die Kompetenz aus der Arbeitswelt und die Vertreter der Arbeitswelt in die Schule.
Die Anne-Frank-Realschule hat bereits neben der Sparkasse Ulm Kooperationsvereinbarungen mit den regionalen Partnern Werkzeugbau Laichingen&Leipzig sowie Hannusch Industrieelektronik geschlossen.

(Fabian Stufft)

Kooperationsvereinbarung mit Musikschule

Zum Schuljahresende 2018/2019 verließ der langjährige Lehrer Kurt Scharbert die Anne-Frank-Realschule. Über Generationen hinweg prägte er mit seiner Rockgruppe „Let’s Fetz“ das musische Dasein auch über das Schulleben hinweg und hinterließ durch sein Ausscheiden eine große Lücke.
Auf der Suche nach neuen Möglichkeiten zur Fortführung der Schulband erwies sich die Musikschule Blaubeuren – Laichingen – Schelklingen als Glücksgriff. Am 07.11. konnte im Rahmen einer Bandprobe eine Kooperationsvereinbarung zwischen beiden Parteien feierlich unterzeichnet werden. Unter den Augen der anwesenden Mitglieder der Schülerband und deren neuer Musikschullehrer Herrn Jud unterzeichneten Schulleiter Johannes Treß sowie Musikschulleiter Tim Beck den Kooperationsvertrag. Durch die Vereinbarung soll für die Schüler der Klassen 5 bis 10 wieder ein handlungsorientierter und nachhaltiger Zugang zur Musik erreicht werden.
Die Förderung erst ermöglicht hat der Zuschuss aus dem Häberle-Fond der Stadt Laichingen, der die Honorarbasis der Musiklehrkraft für dieses Schuljahr in Höhe von 2.500 Euro übernehmen wird.
Die AG-Bandproben finden wöchentlich mittwochs von 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr im Musiksaal der Anne-Frank-Realschule statt. Interessierte Schüler sind herzlich willkommen. Und mit dem Schulfest zum 50-jährigen Schuljubiläum am Samstag, dem 25.07.2020, steht bereits ein Auftritt vor großem Publikum in Aussicht.

Fabian Stufft