Autorenlesung

Autorenlesung in der Stadtbücherei Laichingen

Zoran Drvenkar, Schriftsteller, ausgezeichnet mit zahlreichen Preisen für seine Romane, Gedichte, Theaterstücke und Drehbücher, war am Dienstagvormittag in der Laichinger Stadtbücherei zu Gast, um seinen neuesten Roman „Licht und Schatten“ vorzustellen.

Die Klasse 9e der Anne-Frank-Realschule folgte gemeinsam mit ihren Lehrern Herrn Stufft und Herrn Kirchhoff der Einladung von Frau Marion König, um in der einstündigen Vorlesung in die fantastische Welt in „Licht und Schatten“ einzutauchen. Das Leseinteresse war definitiv geweckt. In einem anschließenden Gespräch gewährte der Autor spannende Einblicke in sein literarisches Tun.

Um was geht es in „Licht und Schatten“?

Es ist der Winter 1704 und der Tod sitzt auf dem Wipfel einer Tanne und wartet geduldig auf die Geburt eines Kindes. Er ist nicht der einzige – ein Raunen wandert um die Welt und die Schatten lauschen mit gespitzten Ohren. Schon in jungen Jahren macht sich Vida auf den Weg, um die Wahrheit zu finden. Sie hört den Ruf der Toten und begegnet ihrer eigenen Zukunft. Mit dreizehn lehren ihre Tanten sie die Mudras der Verbannung und sich ohne Waffen zu verteidigen. Denn Vida wurde geboren, um das Licht auf die Welt zurückzubringen. Aber niemand rechnet damit, dass sie ihren eigenen Weg geht und selbst dem Tod die Stirn bietet…

(Fabian Stufft)

Lesenacht und Lapbooks der Klasse 6d

In der ersten Klassenratssitzung des Schuljahres 2018/19 äußerten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6d den Wunsch, einmal in der Schule übernachten zu dürfen. Da sich die Klasse im letzten Schuljahr viel Mühe um das Lesen und Rechtschreiben gab, lag es auf der Hand, im Interesse der Klassengemeinschaft und der Leseförderung eine Lesenacht durchzuführen.

Am Donnerstag, den 8. November, stellte Frau Wörz von der Stadtbücherei Laichingen in einer Führung die Bibliothek vor. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich Leseausweise erstellen und alle fanden ein interessantes Buch zum Ausleihen. Dieses brachten sie Schüler am Folgeabend zur Übernachtung in die Schule mit.

Die Klasse teilte sich in Teams auf. Während einige die Schlafräume unter Aufsicht von Herrn Fischer, dem Deutschlehrer, gemütlich gestalteten, fingen andere mit der Klassenlehrerin Frau Pieper in der Schulküche mit der Zubereitung des Abendessens an. Nach dem Essen machte das Aufräumteam alles wieder sauber, damit der Spaß weitergehen konnte. Es wurden Lesezeichen gebastelt und verschiedene Spiele gemeinsam gespielt. Als es dann spät wurde, zogen sich die Bücherfreunde in ihren Schlafsäcken zum Lesen zurück. Manche lasen sich gegenseitig etwas vor, andere lasen für sich – und nebenher wurde natürlich auch etwas Unfug betrieben! Das gehört doch zum Übernachtungsabenteuer dazu.

Am nächsten Morgen stand das Küchenteam ganz früh auf, um das Frühstück herzurichten. Es blieb nach dem Aufräumen noch Zeit für ein letztes Spiel, dann war die lange Lesenacht vorbei. Das Lesen aber nicht…

Herr Fischer war von der Idee, das ausgeliehene Buch als „Lapbook“ in der Klasse zu präsentieren, überzeugt. Nach den Weihnachtsferien brachte jede Schülerin und jeder Schüler eine 3-D Darstellung des gelesenen Buches in die Schule und erzählte den Klassenkameraden in Form eines Referats davon.

Frau Wörz ermöglicht es uns, die kreative Arbeit der Schülerinnen und Schüler auf besonderer Art zu würdigen: Ab den 23. Januar 2019 sind die Lapbooks der Klasse 6d als Buchempfehlungen in der Stadtbücherei Laichingen für kurze Zeit ausgestellt.

Sara-Jane Pieper