Freundeskreis prämiert BORS-Ordner

Prämierung herausragender BORS-Praktikumsberichte durch den Freundeskreis

Ein Kernstück der frühzeitigen Berufsorientierung an der Anne-Frank-Realschule stellt das Betriebspraktikum für die Klassenstufen 8g und 9 dar. In einem regionalen Betrieb ihrer Wahl haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, einen Ausbildungsberuf kennenzulernen. Bereits seit Oktober 1982 gibt es das BORS-Praktikum an der Realschule. Damals dauerte das Praktikum noch drei Tage. Die erste einwöchige Phase fand schließlich vom 11. bis zum 15. November 1991 statt.
Teil dieses Praktikums ist auch immer der dazugehörige ausführliche Praktikumsbericht. Der Freundeskreis der Anne-Frank-Realschule prämiert seit diesem Schuljahr herausragende Ergebnisse mit einem beachtlichen Geldbetrag.
Am Donnerstag überreichten die Vorsitzenden Kurt Wörner und Christiane Brücklmayer-Olz gemeinsam mit der Schulleitung und den WBS-Fachlehrern die Urkunden und Geschenke den fachkundig in einer Jury ausgesuchten Schülerinnen und Schülern. Dabei wurden zahlreiche tolle Berichte gesichtet, die es der Jury nicht einfach machten, sich auf eine Auswahl festzulegen. Für das Schuljahr 2019/20 ausgezeichnet wurden Deniel Masch (8g), Tim Enderle (9a), Elia Papalampros (9a), Paul Riexinger (9a), Maximilian Voigt (9a), Robin Waibel (9a), Laura Duckeck (9b) sowie Pia Stehle (9e).

(Fabian Stufft)

Rückblick auf die Mitgliederversammlung des Freundeskreises der Anne-Frank-Realschule Laichingen e.V.

Vor Kurzem trafen sich zahlreiche Mitglieder des Freundeskreises der Anne-Frank-Realschule Laichingen im Gasthaus „Rössle“, um einerseits einen kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr 2019 zu erhalten und um andererseits das kommende Jahr 2020 mit Jahreshauptversammlung im Frühjahr, die Anne-Frank-Ausstellung im Juni und das Schulfest zum 50-jährigen Schuljubiläum am 25.07.2020 zu planen.

Zunächst gab Realschulrektor und stellvertretender Vereinsvorsitzender Johannes Treß einen interessanten Einblick in die schulische Situation mit derzeit 635 Schülerinnen und Schülern und 49 Lehrkräften. Eine große Herausforderung sind am Ende des Schuljahres erstmals zwei unterschiedliche Abschlussprüfungen: In Klassen 9 die Hauptschulabschlussprüfung und in Klassen 10 die Realschulabschlussprüfung.

Eine weitere Herausforderung stellt die Entwicklung eines Medienentwicklungsplanes dar, der mit Unterstützung des Digitalpaktes der Bundesregierung die Schülerinnen und Schüler befähigen soll, künftig verantwortungsvoll und kompetent mit den neuen Medien zu arbeiten.

Im Rahmen des Schulfestes mit Projekttagen wird nun zum dritten Mal seit 2004 und 2009 eine Anne-Frank-Ausstellung des Anne Frank Zentrums Berlin vom 30.06. – 25.07.2020 an der Schule stattfinden, in deren Verlauf ausgewählte und geschulte Schülerinnen und Schüler die Gäste durch die Ausstellung begleiten werden. Während vormittags die Ausstellung für Schulklassen aus der Laichinger Schullandschaft zur Verfügung steht, können nachmittags oder abends alle interessierten Bürgerinnen und Bürger diese Ausstellung besuchen.

Eine Kunstausstellung mit der Darstellung von Kindern im Zusammenhang mit dem sog. „Euthanasieprogrammes“ der Nationalsozialisten und der Besuch der Gedenkstätte Grafeneck im Lautertal sind in Planung.

Die stellvertretende Vereinsvorsitzende Christiane Brücklmayer-Olz schlug vor, die an der Schule schon mehrfach als Referentin über den Holocaust tätige 98-jährige Jüdin Rachel Dror aus Stuttgart als Ehrenmitglied in den Freundeskreis der Anne-Frank-Realschule aufzunehmen. Dies wurde einstimmig beschlossen. Frau Dror wird auf den 30. Juni 2020 zur Eröffnung der Anne-Frank-Ausstellung eingeladen und hierbei geehrt.

Der Freundeskreis wird das Schulfest durch Aufsichten in der Ausstellung, durch eine Tombola und durch Beiträge in der geplanten Schulfestschrift mit unterstützen. Ehemalige Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte werden gebeten, Beiträge aus ihrer Schulzeit an den Vereinsvorsitzenden (kurtwoerner@t-online.de) oder direkt an die Realschule zu geben (info@realschule-laichingen.de).

(Kurt Wörner, Vorsitzender des Freundeskreises der Anne-Frank-Realschule e.V.)

Einweihung der Tischtennisplatte

Runde Tischtennisplatte für den Schulhof

Nachdem im Winter diesen Jahres bereits die runde Tischtennisplatte ihren Platz auf dem Pausenhof der Anne-Frank-Realschule fand, kam es am Dienstag zur feierlichen Übergabe des Schecks des Freundeskreises der Anne-Frank-Realschule an die Schülermitverantwortung (kurz: SMV) der Schule. Die Vorsitzenden des Freundeskreises Kurt Wörner und Christiane Brücklmayer-Olz überreichten den Schülersprechern Julia Schrag und Nico Seifert im Beisein der Schulleitung und den Verbindungslehrern ihren Zuschuss in Höhe von 500 Euro. Durch die Kooperation von SMV und Freundeskreis konnte das Projekt erfolgreich gestemmt werden.

Die Platte erfährt seit ihrer Installation bereits einen regen Zuspruch bei Jung und Alt. Das Besondere ist, dass durch die runde Form das an der Schule beliebte Tischtennisspiel „Mäxle“ ganz neu interpretiert werden kann.

(Fabian Stufft)

Mitgliederversammlung des Freundeskreises

Freundeskreis gut aufgestellt

In der Mitgliederversammlung des Freundeskreises der Anne-Frank-Realschule Laichingen e.V. konnte der Vorsitzende Kurt Wörner 28 der inzwischen 43 Mitglieder begrüßen und auf eine erfreuliche Entwicklung des neu gegründeten Vereins hinweisen. In einem kurzen Rückblick zeigte der Vorsitzende alle Aktivitäten seit der Gründung des Vereins Anfang 2018 auf. Es konnte bereits eine neue Tischtennis-Platte gemeinsam mit der Schülermitverantwortung (SMV) angeschafft werden.
Die stellvertretende Vorsitzende Christiane Brücklmayer-Olz berichtete von einem Seminar des Landesverbandes der Schulfördervereine Baden-Württemberg, in dessen Verlauf sie wertvolle Hinweise für die weitere Vereinsarbeit mitnehmen konnte, vor allem zum Thema „Jugendbegleiter“.
Vorstandsmitglied und Realschulrektor Johannes Treß konnte erfreuliche Anmeldezahlen für das neue Schuljahr bekannt geben: 100 neue Fünftklässler werden im September 2019 an der Anne-Frank-Realschule eingeschult werden. Auch gab er einen interessanten Überblick über die Weiterentwicklung der Schule, die Erweiterung des Lehrerzimmers und die zahlreichen außerunterrichtlichen Veranstaltungen. Auch wird das im nächsten Jahr anstehende 50-jährige Schuljubiläum mit einem großen Schulfest am 25. Juli 2020 bereits angedacht, und dieses Ereignis wird vor allem wieder von einer beeindruckende Anne-Frank-Ausstellung vom Anne Frank Zentrum Berlin mit gestaltet.
Im Anschluss gab Kassier Thorsten Mangold einen Überblick über den Kassenstand, der sich positiv darstellte.
Die von den Mitgliedern gewählte Versammlungsleiterin und ehemalige Schulsekretärin Sylvia Lamparter stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstandes, was einstimmig beschlossen wurde.
Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wurden noch weitere Initiativen des Vereins diskutiert, die in der nächsten Mitgliederversammlung im Herbst beschlossen werden sollen.
Weitere Informationen über den Freundeskreis unter www.realschule-laichingen.de „Menschen“ und „Downloads“.

(Fabian Stufft)

Freundeskreis: Vorstand und Ziele

Der Vorstand des Freundeskreises der Anne-Fank-Realschule Laichingen.

Seit 6. März 2018 gibt es den Freundeskreis der Anne-Frank-Realschule als eingetragenen Verein. Den Vorstand des Freundeskreises bilden (auf dem Bild von links nach rechts):

Kassier: Thorsten Mangold
Kassenprüferin: Bettina Bochtler
Kassenprüfer: Frank Pepela
Vorsitzender: Kurt Wörner
Beisitzer: Joachim Appel
Stellvertretende Vorsitzende: Christiane Brücklmayer-Olz
Vorstandsmitglied: Johannes Treß
Schriftführer: Fabian Stufft

In den Gremien der Schule wurde der Freundeskreis bereits vorgestellt. Die stellvertretende Vorsitzende, Frau Brücklmayer-Olz, besuchte dazu die Elternbeiratssitzung vom 28.02.2018. Die Eltern sprachen auch gleich Wünsche für den Einsatz des Freundeskreises aus.

An der Gesamtlehrerkonferenz am 11.04.2018 informierte der Vorsitzende des neu gegründeten Vereins, Herr Wörner,  das Kollegium der AFRS über die Gründung des Freundeskreises.

Die Ziele des Freundeskreises sind:

  • Pflege und Weitergabe der Gedanken und Werte der Anne Frank
  • Mitwirkung bei Schulfesten, z.B. beim anstehenden 50-jährigen Schuljubiläum
  • Pflege der bestehenden und ehemaligen Schüler-Lehrer-Beziehungen
  • Unterstützung in sozialer Hinsicht
  • (Unterstützung bei) Anschaffungen
  • Anlegen einer Chronik der Schule